19.10.2017 - 04:03:09

Von A bis Z

Alphabetisches Register
Für den schnellen Überblick: Das Schlagwortverzeichnis der Artikel und Rezensionen (nur für Clubmitglieder)

Personalia

14.08.2017
Personalia
Verleihung des Wissam Al Kafaa Al Fikria-Orden an Jean-Jacques Hublin (m.) durch König Mohamed VI von Marokko (r.) (© Mohamed Maradji)

Königliche Ehrung für Max-Planck-Direktor

Jean-Jacques Hublin, Direktor der Abteilung für Humanevolution am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig, wurde am 30. Juli 2017 im Rahmen des Thronfestes (Fête du Trône) von König Mohamed VI von Marokko als einem von drei Preisträgern der Wissam Al Kafaa Al Fikria-Orden verliehen. Diese höchste marokkanische Auszeichnung im Bereich Kultur und Wissenschaft würdigt Hublins Forschungsarbeit im Bereich der Paläoanthropologie und seine neuesten Erkenntnisse zum Ursprung unserer Art Homo sapiens.

24.07.2017
Personalia
Der neue Leiter des Freilichtmuseums Heuneburg: Klaus Haller (Foto: Klaus Haller)

Klaus Haller neuer Leiter des Freilichtmuseums Heuneburg

Der Osnabrücker Archäologe Klaus Haller hat zum 1. Juli 2017 die Leitung des keltischen Freilichtmuseum Heuneburg – Pyrene in Herbertingen, Landkreis Sigmaringen, übernommen.

01.07.2017
Personalia
Dr. Wolfgang David (© Privat)

Wolfgang David neuer Direktor für das Archäologische Museum Frankfurt

Die Suche nach einem Direktor für das Archäologische Museum Frankfurt ist abgeschlossen. Dr. Wolfgang David übernimmt die Leitung des Museums zum 1. Januar 2018. Er tritt damit die Nachfolge von Prof. Dr. Egon Wamers an. Der 56-jährige Archäologe ist derzeit Leiter des "kelten römer museums manching", zuvor war er wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistent an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

28.04.2017
Personalia
Prof. Dr. Jan Assmann und seine Frau Prof. Dr. Aleida Assmann werden mit dem Karl-Jaspers-Preis ausgezeichnet. Foto <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Rama">Rama</a>, <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Assmann_mg_0870.jpg">Assmann mg 0870</a>, Ausschnitt, <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/legalcode">CC BY-SA 2.0</a>

»Bahnbrechender Beitrag zu einer interdisziplinären Verständigung«

Karl-Jaspers-Preis 2017

Für seine einzigartigen Studien zum kulturellen Gedächtnis und zur Archäologie der literarischen Kommunikation wird in diesem Jahr ein herausragendes Forscherpaar mit dem Karl-Jaspers-Preis ausgezeichnet: Der mit 25.000 Euro dotierte Preis geht an den Heidelberger Ägyptologen Prof. Dr. Jan Assmann und die Konstanzer Kulturwissenschaftlerin Prof. Dr. Aleida Assmann.

20.01.2017
Personalia
Prof. Dr. Joachim Burger. Foto/©: Peter Pulkowski

Joachim Burger zum korrespondierenden Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts ernannt

Anerkennung für Beiträge zur Erforschung der Vorgeschichte Europas und Asiens

Der Mainzer Palaeogenetiker Prof. Dr. Joachim Burger wurde zum korrespondierenden Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) ernannt. Das DAI würdigt damit seine Beiträge zur Erforschung der Vorgeschichte Europas und Asiens. Burger ist seit 2005 Professor für Anthropologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU).

02.12.2016
Personalia

Gerhard Bersu Stipendien vergeben

Alle zwei Jahre vergibt die Archäologie-Stiftung »Pro Archaeologia Saxoniae« die Gerhard Bersu Stipendien für Promotionsarbeiten, die sich mit archäologischen Themen aus den Regionen Sachsen, Böhmen und Niederschlesien befassen. In diesem Jahr werden damit Wissenschaftler aus Rzeszów, Prag und Leipzig gefördert.

26.08.2016
Personalia, Aus aller Welt, Denkmalschutz

Bundesverdienstkreuz für Engagement um die Weltkulturerbestätten Angkor, Ayutthaya und Borobudur

Prof. Dr. Hans Leisen und Dr. Esther von Plehwe-Leisen ausgezeichnet

Seit über 20 Jahren gebieten Prof. Dr. Hans Leisen und Privatdozentin Dr. Esther von Plehwe-Leisen dem Verfall der kambodschanischen Tempelstadt Angkor Einhalt. Das Ehepaar erhielt jetzt das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland für sein langjähriges Engagement im Rahmen des »German Apsara Conservation Project« (GACP) und der Projekte am Wat Ratchaburana Tempel im thailändischen Ayutthaya und am Borobudur Tempel in Indonesien.

01.07.2016
Personalia
Für seine Studien über mittelalterliche Schwerter in Westfalen wurde der Archäologie Dr. Ulrich Lehmann ausgezeichnet. Foto: LWL

Auszeichnung für Studien zu westfälischen Schwertern

Dr. Ulrich Lehmann erhält LWL-Preis für westfälische Landeskunde

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat am vergangenen Montag (27.6.) seinen mit 3.100 Euro dotierten Preis für westfälische Landeskunde an Dr. Ulrich Lehmann verliehen. Der Archäologe erhält die Auszeichnung für seine Studien zu frühmittelalterlichen Waffen in Westfalen.

17.06.2016
Personalia, Ausstellungen
Dr. Thomas Otten ist seit dem 1. Juni der neue Leiter der Archäologischen Zone mit Jüdischem Museum. Foto: Uwe Weiser / LVR

Museumsdirektor der Archäologischen Zone mit Jüdischem Museum im Amt

Der Archäologe Dr. Thomas Otten hat am 1. Juni seinen Dienst als neuer Leiter der Archäologischen Zone mit Jüdischem Museum aufgenommen. Der 49jährige verantwortet die Konzeption des derzeit im Bau befindlichen Museums. Mit Eröffnung des Hauses im Jahr 2019 wird er zum Gründungsdirektor. Otten löst Dr. Martin Müller, Direktor des LVR-Archäologischen Parks Xanten, ab, der fast zwei Jahre lang als stellvertretender Projektleiter die Anfangsphase der Museumskonzeption gesteuert hat.

04.12.2015
Personalia
Prof. Dr. Jens Lüning (2.v.r.) bei der Verleihung des Preises mit den Vorstandsmitgliedern der Archäologiestiftung (v.l.): Dr. Thomas Otten, Referatsleiter Denkmalschutz und Denkmalpflege im Städtebauministerium NRW, Milena Karabaic, Dezernentin für Kultur und Landschaftliche Kulturpflege des LVR, Christoph Becker-Berke, RWE Power AG, Leiter Öffentliches Recht Deutschland. Foto: Jürgen Vogel, LVR-LandesMuseum Bonn

Prof. Dr. Jens Lüning mit dem Archäologiepreis ausgezeichnet

Der langjährige Forscher auf dem Gebiet der Ur- und Frühgeschichte, Jens Lüning, wurde am 3.12. mit dem Archäologiepreis der »Stiftung zur Förderung der Archäologie im rheinischen Braunkohlenrevier« geehrt. Die in unregelmäßigen Abständen verliehene Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 5.000 Euro dotiert.

13.11.2015
Personalia, Universität

ERC Starting Grant für Bamberger Altertumswissenschaftler

Der Bamberger Historiker Dr. Dr. Peter Riedlberger erhält den ERC Starting Grant, die angesehenste aller Auszeichnungen für exzellente Nachwuchswissenschaftler. Es ist der erste ERC Starting Grant aus dem Bereich der Alten Geschichte, der für Deutschland eingeworben wurde, der erste für die Universität Bamberg und der erste aus dem Bereich der Kultur- und Geschichtswissenschaften, der an eine bayerische Universität außerhalb Münchens geht. Der Europäische Forschungsrat (ERC) sagte am 13. November die Förderung des Projekts "The Proceedings of the Ecumenical Councils from Oral Utterance to Manuscript Edition as Evidence for Late Antique Persuasion and Self-Representation Techniques" zu.

02.09.2015
Funde & Befunde, Personalia
v.l.n.r.: Der derzeitige Konservierungsbeauftragte Dr. Eduard Egarter Vigl, Museumsdirektorin Dr. Angelika Fleckinger und der Nachfolger PD Dr. med. Oliver Peschel (&copy; Südtiroler Archäologiemuseum)

Ötzi bekommt neuen "Pfleger"

Bis August 2016 wird Dr. Eduard Egarter Vigl noch Konservierungsbeauftragter für den Mann aus dem Eis im Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen bleiben. Dann wird er diese Aufgabe auf eigenen Wunsch nach fast 20 Jahren anspruchsvoller Arbeit rund um die Mumie an einen Nachfolger übergeben.

02.09.2015
Personalia

Neuer Direktor am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie

Am Leipziger Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie (MPI-EVA) nimmt unter der Leitung von Prof. Dr. Richard McElreath eine neue Abteilung für Verhalten, Ökologie und Kultur des Menschen ihre Arbeit auf.

15.08.2015
Personalia
Der Preisträger Udo Schmidtke (Bildmitte) mit Oberbürgermeister Peter Feldmann und dem Vorstandsvorsitzenden der Frankfurter Sparkasse 1822 Stephan Bruhn. Foto © Martin Schmidtke

Anerkennung fürs Ehrenamt

Für seine Tätigkeit im Archiv des Archäologischen Museums Frankfurt wurde dem ehrenamtlichen Mitarbeiter Udo Schmidtke der Frankfurter Bürgerpreis in der Kategorie »Alltagshelden« verliehen.

22.05.2015
Personalia
Der neue Vorsitzende des Verbandes der Landesarchäologen: Prof. Dr. Michael M. Rind, Direktor der LWL-Archäologie für Westfalen. Foto: LWL

Michael Rind ist neuer Vorsitzender des Verbandes der Landesarchäologen

Prof. Dr. Michael M. Rind, Chefarchäologe des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL), ist auf der Mitgliederversammlung der Jahrestagung des Verbandes der Landesarchäologen in der Bundesrepublik Deutschland (VLA) in Marburg zum neuen Vorsitzenden gewählt worden.

08.05.2015
Personalia
Prof. Johannes Fried bei einer Podiumsdiskussion 2009. Foto: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Elya" target="_blank">Elke Wetzig</a>, Lizenz: <a href="http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/legalcode" target="_blank">Creative Commons CC-by-sa-3.0 de</a> (<a href="http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de" target="_blank">Kurzfassung</a>). Originaldatei: <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Johannes_Fried_2009_Zedler-Medaille_Senckenberg.jpg" target="_blank">Johannes Fried 2009</a>.

Carl Friedrich Gauß-Medaille für Historiker Johannes Fried

Der renommierte Frankfurter Mediävist Prof. Dr. Dr. h.c. Johannes Fried wurde heute Nachmittag in Braunschweig mit der Carl Friedrich Gauß-Medaille 2015 der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft ausgezeichnet. Der 73-Jährige erhält die Auszeichnung in Würdigung "seiner wegweisenden Arbeiten zur Umformung menschlicher Gedächtnisleistungen und ihres Niederschlags in historischen Quellen".

08.05.2015
Personalia
Dr. Susanne Paulus (Foto: AWK NRW)

Susanne Paulus erhält Heinz Maier-Leibnitz-Preis der DFG

Ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung eingesetzter Ausschuss hat in Bonn fünf junge Wissenschaftlerinnen und fünf junge Wissenschaftler für die Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2015 ausgewählt. Zu ihnen zählt Dr. Susanne Paulus vom Institut für Altorientalische Philologie und Vorderasiatische Altertumskunde der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, der am vergangenen Dienstag der Preis in Berlin verliehen wurde.

05.03.2015
Personalia
Staatssekretär Marco Tullner (vorn Mitte) gratuliert Preisträger Dr. Hauke Horn (l.) im Beisein von Prof. Dr. Wolfgang Schenkluhn (hinten r.), dem Direktor des ERZ, zur Auszeichnung mit dem renommierten Romanik-Forschungspreis 2014. (Foto: Kati Gaudig)

Hauke Horn erhält Romanik-Forschungspreis

Dr. Hauke Horn von der Abteilung Kunstgeschichte der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) ist für seine Dissertation "Die Tradition des Ortes. Ein formbestimmendes Moment in der deutschen Sakralarchitektur des Mittelalters" mit dem renommierten Romanik-Forschungspreis 2014 ausgezeichnet worden.

27.02.2015
Personalia
Dr. Jürgen Seeher bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes. Foto: Deutsches Generalkonsulat Istanbul

Ein Leben für die türkische Archäologie

Deutscher Archäologie Dr. Jürgen Seeher für seine Verdienste um die Archäologie in der Türkei mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt

Am 20. Februar wurde Dr. Jürgen Seeher in einer feierlichen Zeremonie in der Residenz des Deutschen Generalkonsulats in Istanbul das Bundesverdienstkreuz am Bande für seine Verdienste um die deutsche archäologische Forschung in der Türkei durch die Generalkonsulin Jutta Wolke verliehen.

20.02.2015
Personalia
Amani Ghanem erhielt den Bundesverdienstorden. Foto: © DAI Kairo

DAI-Mitarbeiterin der Abteilung Kairo erhält Bundesverdienstkreuz

Amani Ghanem war über lange Jahre eine "Institution" am Deutschen Archäologischen Institut Kairo.

Für Generationen von ägyptischen und deutschen Wissenschaftlern, Studenten und Gästen des Instituts war sie nicht nur eine immense Hilfe bei der Erledigung von teilweise sehr komplexen administrativen und technischen Vorgängen im Umgang mit Behörden. Manch eine der offiziellen Arbeitsgenehmigungen für die institutsinternen, aber auch andere archäologischen Unternehmungen in Ägypten wären ohne ihre Mithilfe nicht oder nur verspätet erteilt worden.

05.02.2015
Personalia, Forschung
Dr. Adrián Pablos. Foto: A. Pablos

Förderpreis für Forschungsarbeit zur Entwicklung des menschlichen Fußes

Der Spanier Dr. Adrián Pablos von der Universidad de Alcalá in Madrid wird für seine Forschungsarbeit über die morphologische Entwicklung des menschlichen Fußes in den letzten 800.000 Jahren von der Universität Tübingen mit dem 17. Tübinger Förderpreis für Ältere Urgeschichte und Quartärökologie ausgezeichnet.

05.12.2014
Personalia
Prof. Dr. Bernhard Weisser (© Staatliche Museen zu Berlin / Achim Kleuker)

Bernhard Weisser neuer Direktor des Münzkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin

Prof. Dr. Bernhard Weisser wird zum 1. Juni 2015 Direktor des Münzkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz. Das hat der Stiftungsrat der SPK heute einstimmig beschlossen. Weisser nimmt bereits seit Ende der Amtszeit von Prof. Dr. Bernd Kluge am 30. September 2014 kommissarisch die Leitung des Münzkabinetts wahr.

05.12.2014
Personalia
Dr. Andrea Schlosser (&copy; Andrea Schlosser)

Andrea Schlosser erhält Ernst-Waldschmidt-Preis

Andrea Schlosser erhält in diesem Jahr den Ernst-Waldschmidt-Preis für ihre Dissertation "On the Bodhisattva Path in Gandhāra. Edition of Fragment 4 and 11 from the Bajaur Collection of Kharoṣṭhī Manuscripts". Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wird von der Stiftung Ernst Waldschmidt bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz für wissenschaftlich wertvolle Leistungen im Bereich der Indologie verliehen. Er dient insbesondere zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und kann alle fünf Jahre vergeben werden.

28.11.2014
Personalia
Prof. Dr. Rolf Hachmann † (Foto: Jörg Pütz)

Akademische Gedenkfeier zu Ehren von Prof. Rolf Hachmann

Im Alter von 96 Jahren ist der langjährige Direktor des Instituts für Vor- und Frühgeschichte und Vorderasiatische Archäologie der Universität des Saarlandes Prof. Rolf Hachmann am 5. Juni 2014 verstorben. Ihm zu Ehren richtet die Abteilung Vor- und Frühgeschichte der Fachrichtung Altertumswissenschaften heute eine akademische Gedenkfeier mit mehreren Vorträgen aus.

27.11.2014
Personalia
Friederike Fless erhält Ehrendoktorwürde. Foto: Lejeune, © DAI

Ehrendoktorwürde für die Präsidentin des Deutschen Archäologischen Instituts

Klassische Archäologie der Humboldt-Universität zu Berlin würdigt Friederike Fless

Die Präsidentin des Deutschen Archäologischen Instituts Friederike Fless bekam am 25. November 2014 die Ehrendoktorwürde der Klassischen Archäologie der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) für ihre herausragenden Leistungen in Wissenschaft und im Wissenschaftsmanagement verliehen.

18.11.2014
Personalia
Diane Scherzler M. A. und PD Dr. Frank Siegmund vom DGUF-Vorstand (Foto: Sven Evertz)

Neue DGUF-Vorsitzende und weitere personelle Veränderungen in der DGUF

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte e. V. (DGUF) im Oktober 2014 in Berlin wurde Diane Scherzler M. A. zur neuen Vorsitzenden gewählt. Damit ist zum ersten Mal seit Gründung der DGUF vor 45 Jahren eine Frau Vorsitzende des Fachverbandes.

07.11.2014
Personalia, Forschung
Dr. Andrea Picin forscht als Humboldt-Stipendiat an der Uni Jena über die Levallois-Technik, einer Technik zur Bearbeitung von Feuerstein, welche die Neandertaler vor 200.000 Jahren entwickelt haben. Foto: Anne Günther/FSU

Wie die Neandertaler sich dem Klima anpassten

Warum hat sich der Homo sapiens in der Evolution durchgesetzt und nicht der Neandertaler? Dieser Frage will der italienische Humboldt-Stipendiat Dr. Andrea Picin während seines Aufenthaltes als Gastwissenschaftler am Bereich Ur- und Frühgeschichte der Uni Jena in den folgenden zwei Jahren nachgehen.

30.10.2014
Personalia
Prof. Dr. Katerina Harvati (Foto: Friedhelm Albrecht/Universität Tübingen)

Landesforschungspreis für Katerina Harvati

Das Land Baden-Württemberg zeichnet die Tübinger Paläoanthropologin vom Senckenberg Center for Human Evolution and Palaeoenvironment für ihre Grundlagenforschung aus.

24.10.2014
Personalia
Prof. Dr. Karen Radner (Foto: University College London)

Neue Humboldt-Professorin für Universität München

Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) ist erneut erfolgreich im Wettbewerb um eine Alexander von Humboldt-Professur: Karen Radner, derzeit Professor of Ancient Near Eastern History am University College London (UCL), wurde von der LMU nominiert und durch den von der Humboldt-Stiftung eingesetzten Ausschuss für die Auszeichnung ausgewählt.

12.09.2014
Personalia
Der rote Schal war und bleibt ein Markenzeichen von Dr. Daniel Bérenger, der hier das Thema vor Augen führt, was ihn zu einem Fachmann weit über die westfälischen Grenzen hinaus gemacht hat: Die Erforschung von bronzezeitlichen Grabhügeln. (Foto: LWL/Burgemeister)

LWL-Archäologe Bérenger geht in Ruhestand

Eigentlich sollte es nur ein kurzer Ausflug in die westfälische Archäologie für Dr. Daniel Bérenger werden. Dass aus einem befristeten Jahresvertrag dann insgesamt 37 Jahre werden würden, hatte er sich nicht träumen lassen. Zu seinem Ruhestand im September dieses Jahres hat der gebürtige Franzose damit einen Rekord aufgestellt: Die Bielefelder Archäologie-Außenstelle des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) ist 75 Jahre alt, und Bérenger hat fast die Hälfte dieser Zeit mitgestaltet.