12.12.2017 - 00:09:18

Von A bis Z

Alphabetisches Register
Für den schnellen Überblick: Das Schlagwortverzeichnis der Artikel und Rezensionen (nur für Clubmitglieder)
Sonntag, 19.03.2017 - Sonntag, 14.05.2017
Kategorie: Ausstellungen, - (Deutschland)

Begraben und Vergessen? Knochen erzählen Geschichte

Die Ausstellung nimmt auf der Grundlage aktueller archäologisch-anthropologischer Untersuchungen erstmals die Menschen des Klosters in den Blick, die vom frühen bis zum späten Mittelalter in der bedeutenden Reichsabtei Karls des Großen lebten, arbeiteten und dort begraben wurden. Höhepunkt der Schau ist die 3D-Gesichtsrekonstruktion eines Lorscher Mönchs aus der Hochphase des Klosters um 900. Damit wird für die Besucher zum ersten Mal eine visuelle und virtuelle Begegnung mit einem Menschen aus dem frühen Mittelalter möglich, der vor rund 1100 Jahren im Kloster Lorsch gelebt und vielleicht die Erbauung der weltberühmten Torhalle erlebt hat.

Im Rahmen eines umfangreichen vom UNESCO Welterbe Kloster Lorsch in Kooperation mit den Reiss-Engelhorn-Museen (rem) mit dem Curt-Engelhorn-Zentrum für Archäometrie gGmbH (CEZA) in Mannheim durchgeführten Forschungsprojekts konnten bislang rund 110 menschliche Individuen naturwissenschaftlich-anthropologisch untersucht werden, deren Skelettreste im Verlauf der letzten 120 Jahre bei archäologischen Ausgrabungen auf dem Klosterareal geborgen wurden.

Die menschlichen Überreste stammen aus vier unterschiedlichen Bereichen des Klosters: dem sogenannten »Mönchsfriedhof« nördlich der ehemaligen Nazarius-Basilika, aus dem Kircheninneren, wo Äbte und Adelige ihre die letzte Ruhe fanden, aus Grablegen rund um die Königshalle mit gemischten Bestattungen von Männern, Frauen und Kindern und aus dem sogenannten »Spitalfriedhof« nördlich der Zehntscheune.

Die Wissenschaftler erhoffen sich im Rahmen eines groß angelegten Forschungsprojektes durch die systematische, teils aufwendigen Untersuchungen aller freigelegten menschlichen Knochenfunde genauere Erkenntnisse über die körperlichen Leiden und die Lebensumstände der mittelalterlichen Menschen im Kloster: Wie alt wurden die Bewohner der Abtei? An welchen Krankheiten litten sie? Welche Spuren von Verletzungen und Arbeitsbelastungen finden sich? Aus welchen Regionen kamen die Menschen nach Lorsch? Was aßen sie? Wie sahen die Menschen aus?

Zurück