Geschlossenes Thema

[Geschlossen] Ausgrabungen im Tal der Pyramiden (Bosnien) geht weiter voran


Autor Nachricht
Verfasst am: 25. 11. 2011 [09:05]
astrofratz
Moderator
Dabei seit: 12.07.2010
Beiträge: 734
Zitat:
Ich habe während des lesens bemerkt, egal wer oder was versucht einen Fakt oder Theorie zu "beweisen", sprich andere davon überzeugen das es wirklich was in Visoko gibt außer Mittelaltergestein/-tunnel und ähnliches, astrofratz gleich niedermacht mit allem was er findet und versucht auf "agressive" weise alles zu bestreiten und alles als eine Märchengeschichte darstellt.


Wenn aber die Fakten falsch sind? Wenn falsche Fakten in einem Archäologieforum stehen ohne eine Richtigstellung kommt als nächstes die Blödzeitung und nimmt das als Beweis her.
Bei Visico reagiere ich deswegen etwas gereizter weil sich das Thema unter dem Deckmantel der Wissenschaft verstecken will und als Archäologe mir das Herz blutet, wenn man sieht was die da alles kaputtmachen. Nicht nur mit Baumaschinen sondern auch mit ihren Worten. Was du aber als aggresiv empfindest weis ich nicht, da sehe ich eher, dass die Visocofans aggresiv wurden sobald sie merkten, dass keiner auf irgendwelche Märchen reinfällt. Ich glaub das Problem des ganzen ist, dass viele die Zusammenhänge der Personen die sich da versammelten und die Hintergründe der ganzen Aktion garnicht verstanden haben. Es ging nie darum eine archäologische Stätte auszugraben sondern immer darum irgendwelche Thesen die irgendwelche Autoren (die dann ja auch regelmäßig eingeladen wurden) aufgestellt haben zu beweisen, ganz egal wie abwegig diese Thesen auch sind und wie oft sie widerlegt wurden. Man arbeitet also nicht an einer Fragestellung sondern an einer Bestätigung und daher kommen die ganzen hilflosen Versuche was zu finden. Aber wie ich mitbekommen habe, ist die Grabung in Visoco endlich gestoppt worden und wird auch nicht mehr weiter geführt.

Zitat:

Ich finde das total übertrieben muss ich ehrlich sagen, vor allem für jemand der Paläoseti als Avatar hat.

Auch die Palaeoseti muss sich der kritischen, wissenschaftlichen Prüfung stellen, da gibt es keine Außnahme. Wird zwar ungern gemacht aber ist bitter nötig. Schau dochmal meine Webseite an. Palaeoseti.de

[Dieser Beitrag wurde 3mal bearbeitet, zuletzt am 25.11.2011 um 09:12.]
Verfasst am: 25. 11. 2011 [11:31]
Irminfried
Experte
Dabei seit: 16.09.2011
Beiträge: 318
Astrofatz, ich denke, dem ist nichts mehr hinzuzufügen!!!! 31-thumbup1.gif31-thumbup1.gif31-thumbup1.gif

Thüringen in den Grenzen von 530! 05-icon_wink.gif
Verfasst am: 25. 11. 2011 [12:43]
Shakespeare
Amateur
Dabei seit: 29.10.2011
Beiträge: 19
Hey!
Ich habe mir gerade die ganze diskussion durchgelesen und auch einige der Videos / Fotos angesehen.
Ich glaube auch, dass diejenigen, die Visoko als eine Pyramide oder ähnliches ansehen definitiv gereizter reagierten und auch bemüht waren, die anderen zu überzeugen, mit welchen Mitteln auch immer, und das auf viele Fragen einfach nicht eingegangen wurde.
Generell scheint es hier sehr gereizt zugegangen zu sein.
Alternative Theorien sind ja schön und gut, aber man kann nicht einfach eine Meinung posten und erwarten, dass alle sie teilen. Sie muss der Diskussion schon standhalten. Und einfach zu behaupten, dass alle, die dem nicht zustimmen engstirnige Archäologen sind, die nicht über den Tellerrand blicken und nach dem Lehrbuch vorgehen, ist keine seriöse Auseinandersetzung.
Generell sollte man immer darauf achten, wer die Ausgrabung und die Gutachten bezahlt, wonach gesucht wird (wenn gesucht wird) und man kann hier glaube ich nicht leugnen, dass tatsächlich jemand seine Theorie beweisen wollte und dafür alles getan hat, was in seiner Macht war. Dass er damit alle anderen Spuren, die nicht in seine Theorie passten zerstört hat, ist ein Desaster und nicht wieder gutzumachen.
Abschließend finde ich, sollte jeder seinen Senf dazugeben können, und wenn jemandem die Meinung dann nicht passt, soll er seine Theorien in einem Forum posten, wo nicht kritisch hinterfragt wird und wo keine Leute vom Fach Theorien auseinanderlegen können. Das macht dieses Forum ja so spannend und informativ.
Alternative Theorien sind schön und gut, aber man muss sich nicht wundern, wenn diese keine offizielle Anerkennung finden.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende!

Archäologen sind ideale Ehemänner. Je älter eine Frau wird, desto interessanter wird sie für einen Archäologen.

(Agatha Christie)
Verfasst am: 26. 11. 2011 [02:39]
Thule
Amateur
Dabei seit: 12.10.2011
Beiträge: 30
@astrofratz

Mich interessiert ein Sache brennend.
Wenn du so allwissend bist, immer auf dem neuesten Stand und über alles gut informiert,....... wie kommt es das du jedes mal den Namen der Stadt "VISOKO" immer falsch schreibst, wo doch der Name so einfach sogar auf deutscher Sprache gelesen, gesprochen und geschrieben wird ???

Und noch etwas, du als "Wissenschaftler" oder wenigstens als "Archäologe" solltest wissen das FAKTEN, für dich anders ausehen als für mich, genau so wie bei jedem anderen.
Nicht jeder sieht die Sachen so wie du, auch wenn mal jemand aus der Masse schreit "ja stimmt" oder "schließe mich dem an" was viele sowieso tun, bedeutet das nicht das es wirklich Fakten sind nur weil jemand das bestätigt oder weil du irgendwo einen link gefunden hast der das bestätigt !

Ich möchte auch mal die "verrückten" Meinungen oder Theorien lesen, und darüber diskutieren, weil jeder das anders sieht, aber du machst alles gleich zu nichte und gibst niemandem ein Gelegenheit dazu.
Verfasst am: 27. 11. 2011 [22:49]
Hugin
Experte
Dabei seit: 25.01.2011
Beiträge: 104
@Thule:

Jetzt tust Du Astrofratz aber unrecht.
Ich finde es auch viel spannender, hätten Ausserirdische die Pyramiden gebaut. Oder wären unsere Vorfahren bereits früher per Ballon um die Welt gefahren. Dafür gibt's aber Fantasy Romane. Um so mehr bin ich den Archäologen in diesem Forum dankbar, dass sie sich die Mühe machen, Fragen zu beantworten. Übrigens so gut, dass kaum Raum für Spekulationen bleibt. Danke schön.

Dass die alternativen Therorien zum Teil abstrus sind und keiner Überprüfung standhalten, da können die Fachleute ja nichts für.

Mir scheint der echte Archäologe lässt sich überraschen, die meisten Laien wissen wonach sie suchen (und finden es auch immer!). Allerdings kann der Archäologe durch Fakten überzeugt werden, der Laie nicht. Fällt ein Kartenhaus zusammen wird's persönlich und der Archäologe wird zum engstirnigen Ignoranten gestempelt.
Noch mals den Archäologen vielen Dank, dass sie die Fragen so geduldig und kompetent beantworten!



Gruss,
Hugin

PS: Archäologie ist natürlich auch ohne Ausserirdische spannend!
Verfasst am: 28. 11. 2011 [02:05]
Thule
Amateur
Dabei seit: 12.10.2011
Beiträge: 30
"Hugin" schrieb:

@Thule:

Jetzt tust Du Astrofratz aber unrecht.
Ich finde es auch viel spannender, hätten Ausserirdische die Pyramiden gebaut. Oder wären unsere Vorfahren bereits früher per Ballon um die Welt gefahren. Dafür gibt's aber Fantasy Romane. Um so mehr bin ich den Archäologen in diesem Forum dankbar, dass sie sich die Mühe machen, Fragen zu beantworten. Übrigens so gut, dass kaum Raum für Spekulationen bleibt. Danke schön.

Dass die alternativen Therorien zum Teil abstrus sind und keiner Überprüfung standhalten, da können die Fachleute ja nichts für.

Mir scheint der echte Archäologe lässt sich überraschen, die meisten Laien wissen wonach sie suchen (und finden es auch immer!). Allerdings kann der Archäologe durch Fakten überzeugt werden, der Laie nicht. Fällt ein Kartenhaus zusammen wird's persönlich und der Archäologe wird zum engstirnigen Ignoranten gestempelt.
Noch mals den Archäologen vielen Dank, dass sie die Fragen so geduldig und kompetent beantworten!



Gruss,
Hugin

PS: Archäologie ist natürlich auch ohne Ausserirdische spannend!


Ich kann mich nicht erinnern das es um Ausserirdische hier geht, noch hat jemand gesagt das Archäologie was damit zu tun hat, also den Ausserirdischen !!!
Verfasst am: 28. 11. 2011 [08:21]
hns
Experte
Dabei seit: 23.08.2006
Beiträge: 383
"Thule" schrieb:

@astrofratz

Mich interessiert ein Sache brennend.
Wenn du so allwissend bist, immer auf dem neuesten Stand und über alles gut informiert,....... wie kommt es das du jedes mal den Namen der Stadt "VISOKO" immer falsch schreibst, wo doch der Name so einfach sogar auf deutscher Sprache gelesen, gesprochen und geschrieben wird ???

Hallo,
ja - das ist so ein Problem mit den Fakten.

Ich habe den letzten Beitrag von Astrofratz zweimal gelesen und finde einmal die Schreibweise "Visiko" und zweimal "Visoko".

Daraufhin habe ich mir die Tastatur meines Computers angeschaut und da sind I und O nebeneinander.

Also würde ich nicht auf eine allwissende Absicht schließen sondern einen einfachen Tippfehler...

Da kann ich nun aber leider nichts dafür dass die Fakten so sind.

-- hns
Verfasst am: 28. 11. 2011 [13:29]
kurti
Koryphäe
Dabei seit: 07.11.2003
Beiträge: 1523
Hallo Thule,

@Thule
Ich kann mich nicht erinnern das es um Ausserirdische hier geht, noch hat jemand gesagt das Archäologie was damit zu tun hat, also den Ausserirdischen !!!.....ENDE

Warum jetzt diese Wortklauberei ? 08-sneaky2.gif
Es ging um diese Bemerkung von Dir und dabei ist es egal welche "Alternative" die Geige spielt:

@Thule
Ich finde das total übertrieben muss ich ehrlich sagen, vor allem für jemand der Paläoseti als Avatar hat.

astrofratz lass anderen auch ein wenig Spielraum für Alternative Theorien (darum gehts ja hier) und mach nicht alles nieder. Nicht jeder erwartet deinen Senf dazu wenn er was schreibt !.......
ENDE

In Visiko (sprich: Visoko ) 11-tongue2.gif geht es doch garnicht um eine "Alternative Theorie" im üblichen Sinn, sondern um eine fixe Idee, basierend auf der totalen Fehlinterpretation von Landschaftsformen und Grabungsergebnissen durch einen blutigen Laien.
Dazu kommt noch, dass offensichtlich manipuliert und getrixt wurde, um Wissenschaftlern eine positive Aussage im Sinne des Ausgräbers, um nicht zu sagen Geschäftemachers, zu entlocken.
Die Präastronauten haben wenigsten ein paar Mythen und Indizien auf denen man entsprechende Theorien aufbauen kann.
In Visoko hat man dagegen nichts auf das man eine These oder gar eine Theorie im Sinne einer prähistorischen Hochkultur mit Pyramidenbauten stützen könnte.
Es ist aber deutlich zu erkennen, dass hier, zu mindest ab einemn gewissen Zeitpunkt, wider besseren Wissens eine "Geschäftsidee" durchgezogen wurde.
Ich glaube kaum, dass der bosnische Schliemann sein Troja als armer Mann verläßt.
Er hinterläßt aber mit Sicherheit aus wissenschaftlicher Sicht ein Trümmerfeld und das ist keine "Alternative Theorie" sondern belegbarer "Fakt". 17-icon_redface.gif


Gruß
Kurti

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.2011 um 13:30.]
Verfasst am: 28. 11. 2011 [16:57]
Thule
Amateur
Dabei seit: 12.10.2011
Beiträge: 30
"kurti" schrieb:

Hallo Thule,

@Thule
Ich kann mich nicht erinnern das es um Ausserirdische hier geht, noch hat jemand gesagt das Archäologie was damit zu tun hat, also den Ausserirdischen !!!.....ENDE

Warum jetzt diese Wortklauberei ? 08-sneaky2.gif
Es ging um diese Bemerkung von Dir und dabei ist es egal welche "Alternative" die Geige spielt:

@Thule
Ich finde das total übertrieben muss ich ehrlich sagen, vor allem für jemand der Paläoseti als Avatar hat.

astrofratz lass anderen auch ein wenig Spielraum für Alternative Theorien (darum gehts ja hier) und mach nicht alles nieder. Nicht jeder erwartet deinen Senf dazu wenn er was schreibt !.......
ENDE

In Visiko (sprich: Visoko ) 11-tongue2.gif geht es doch garnicht um eine "Alternative Theorie" im üblichen Sinn, sondern um eine fixe Idee, basierend auf der totalen Fehlinterpretation von Landschaftsformen und Grabungsergebnissen durch einen blutigen Laien.
Dazu kommt noch, dass offensichtlich manipuliert und getrixt wurde, um Wissenschaftlern eine positive Aussage im Sinne des Ausgräbers, um nicht zu sagen Geschäftemachers, zu entlocken.
Die Präastronauten haben wenigsten ein paar Mythen und Indizien auf denen man entsprechende Theorien aufbauen kann.
In Visoko hat man dagegen nichts auf das man eine These oder gar eine Theorie im Sinne einer prähistorischen Hochkultur mit Pyramidenbauten stützen könnte.
Es ist aber deutlich zu erkennen, dass hier, zu mindest ab einemn gewissen Zeitpunkt, wider besseren Wissens eine "Geschäftsidee" durchgezogen wurde.
Ich glaube kaum, dass der bosnische Schliemann sein Troja als armer Mann verläßt.
Er hinterläßt aber mit Sicherheit aus wissenschaftlicher Sicht ein Trümmerfeld und das ist keine "Alternative Theorie" sondern belegbarer "Fakt". 17-icon_redface.gif


Gruß
Kurti


Es gibt keine 2 Schreibweisen des Namens Visoko, und ausserdem habe ich nicht den Fehler Visiko gemeint sondern Visico mit dem "C". Es gibt nur eine Schreibweise und die geht genau "VISOKO". Das wars eigentlich auch schon, da kann man nicht lange drüber diskutieren.
Wenn Präastronauten, auf etwas sich stützen können, dann kann ich das auch wenn ich experte in Antiker Mythologie bin zum Beispiel !
Dann kann ich auch eine Theorie aufstellen das es den Minotauren gibt (gestützt auf den myth. Geschichten), das es Einhörner gibt,... usw.
Niemand kann mir sagen das Präastronautik ne seriöse Wissenschaft ist, und ausserdem ist sie nicht auf der ganzen Welt anerkannt als Wissenschaft.
Für mich klingt das so, als ob jemand sagen würde das "Verschwörungstheoretiker" seriöse Wissenschaftler sind, und, das es ne Kategorie dafür gibt bei der Nobelpreisverleihung.
Verfasst am: 28. 11. 2011 [17:08]
astrofratz
Moderator
Dabei seit: 12.07.2010
Beiträge: 734
Zitat:
Mich interessiert ein Sache brennend.
Wenn du so allwissend bist, immer auf dem neuesten Stand und über alles gut informiert,....... wie kommt es das du jedes mal den Namen der Stadt "VISOKO" immer falsch schreibst, wo doch der Name so einfach sogar auf deutscher Sprache gelesen, gesprochen und geschrieben wird ???

Wenn du mir sagst, warum das relevant ist? Dann werde ich dich auch erleuchten.

Zitat:
Und noch etwas, du als "Wissenschaftler" oder wenigstens als "Archäologe" solltest wissen das FAKTEN, für dich anders ausehen als für mich, genau so wie bei jedem anderen.

Das ist Unsinn. Fakten sehen immer gleich aus. Jeder kann seine eigene Meinung haben aber keiner seine eigenen Fakten.

Zitat:
Nicht jeder sieht die Sachen so wie du, auch wenn mal jemand aus der Masse schreit "ja stimmt" oder "schließe mich dem an" was viele sowieso tun, bedeutet das nicht das es wirklich Fakten sind nur weil jemand das bestätigt oder weil du irgendwo einen link gefunden hast der das bestätigt !

Aha, daher weht der Wind du kennst den Unterschied zwischen Fakten, Behauptungen, Thesen und Belegen nicht.

Zitat:
Ich möchte auch mal die "verrückten" Meinungen oder Theorien lesen, und darüber diskutieren, weil jeder das anders sieht, aber du machst alles gleich zu nichte und gibst niemandem ein Gelegenheit dazu.

Also wenn du "verrückte" Meinungen lesen willst, geh mal in ein Esoterik oder Mysteryforum, da kriegst du genug zu lesen, hier soll halt wissenschaftlich auch mit den alternativen Ideen umgegangen werden.

Zitat:
Niemand kann mir sagen das Präastronautik ne seriöse Wissenschaft ist, und ausserdem ist sie nicht auf der ganzen Welt anerkannt als Wissenschaft.

Tja, da hättest du deine "verrückten" Meinungen und lehnst die auch ab. Irgendwie krieg ich den Eindruck du weißt garnicht was du willst, du hast nur ein Problem mit der Wissenschaft. Übrigens wer hat gesagt, dass sie eine seriöse Wissenschaft ist??? Das ist ja das Problem der Präastronautik, aber da kann man nur gegen angehen und nicht gleich den Kopf in den Sand stecken.

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.2011 um 17:10.]


Auf dieses Thema kann nur von Administratoren geantwortet werden.

Hinweis: Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um hier im Forum Beiträge schreiben zu können, müssen Sie sich zunächst einloggen. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie hier ein neues Benutzerkonto anlegen.