16.12.2017 - 19:50:20

Von A bis Z

Alphabetisches Register
Für den schnellen Überblick: Das Schlagwortverzeichnis der Artikel und Rezensionen (nur für Clubmitglieder)

Matthias Raidt, Christoph Haußner
Rüya und der Traum von Troia

Text: Matthias Raidt, Illustrationen: Christoph Haußner
Hamm: Roseni 2001
ISBN 3-9807434-0-3
88 Seiten, farbig illustriert.
Preis: € 15,20

Früher oder später packt es jeden - das Troia- Fieber.  Für "Nachwuchsarchäologen" gibt es zwei spannende Veröffentlichungen, die stimmig und kurzweilig in die Forschungsgeschichte und aktuelle Ergebnislage einführen.

"Rüya und der Traum von Troia" wurde von Zweien, die die ansteckende Form des Troja- Fiebers haben, konzipiert, getextet und bebildert. Christoph Haußner (Illustrationen) und Matthias Raidt (Text) haben sich bei der Ausgrabung in Troia kennengelernt und am Erzählstrang des Jugendromanes gemeinsam gesponnen.

David, 16 Jahre alt und Marian, 13 Jahre alt, verrichten auf der Grabung Hilfsarbeiten, während ihre Väter als Archäozoologe und Klassischer Archäologe im Team integriert sind. Die Jungen sind also mehr oder weniger sich selber überlassen. Eigentlich sind sie sich nicht besonders "grün", weil Marian nur Archäologie im Kopf hat und David der Sinn mehr nach Disko steht. Das ändert sich, als ein Kindergrab geborgen wird. Marian und David rätseln über Details des Fundes und äußern unbedacht den Wunsch, mit diesem Kind befreundet zu sein, dann wüßte man mehr.
Der "Traum von Troia" geht in Erfüllung, in zeitlosen Räumen begegnen sich die Jungen und das Mädchen Rüya, das ihnen ihre Stadt zeigt. Als Zeitzeugen erleben sie die mehrphasige Geschichte mit ihren (im Wortsinne) bewegenden Ereignissen. Neben diesem Erleben von Geschichte geht es aber auch um das Thema Freundschaft, sich einlassen können auf eine Freundschaft und sich verlassen können auf die Freunde.
Der rund 65 Seiten umfassende Roman ist einfühlsam, anregend und informativ, die Illustrationen laden zum Weiterträumen ein. Gelungen ist auch der Sachteil mit der Forschungsgeschichte, Rekonstruktionszeichnungen der in dem Roman erlebten Besiedlungsphasen, einem Lexikon und einer Zeittafel.

Nach diesem intellektuellen Augenschmaus darf die praktisch- kreative Umsetzung des neuerworbenen Wissens selbstverständlich nicht fehlen:

Susanne Zimmer- Birker
unter Mitarbeit von B. Theune- Großkopf und G. Kastl
Troia - Traum und Wirklichkeit. Ausstellungsbegleitheft für Kinder und Jugendliche

Hamm: Roseni 2001
ISBN 3-9807434-1-1
46 Seiten, reich bebildert.
Preis: € 7,70

Im Begleitheft zur Ausstellung "Troia - Traum und Wirklichkeit" wird ein Feuerwerk an witzigen und lehrreichen Ideen gezündet. Da können die Kinder und Jugendlichen Dedektiv spielen, reimen, werkeln, suchen, auf der Ausgrabung in Troia für Ordnung sorgen, spielen, schmökern und sich ganz nebenbei vergnüglich bilden. Die Angebote haben einen angenehmen pädagogischen Stil, der die kleinen Leser ernst nimmt, ihre Neugier weckt und sie nicht mit Details überfrachtet.
Dieses optisch und inhaltlich vorzüglich gestaltete Heft könnte allerdings längerfristige Nachwirkungen haben: ein gesteigertes Interesse an Archäologie!

Rezension von Susanne Wiermann